Frühling

 

Kapha Zeit - Fasten Zeit

 

 

Die kalten Wintertage vergehen und mit jedem Sonnenstrahl sprießt neues Leben aus der Erde. Der Frühling ist die natürliche Entgiftungszeit des Körpers, denn während des Winters haben sich im Organismus viele Schlacken und Fettdepots angesammelt.

 

Im Frühling ist im Körper Kapha vorherrschend, was sich vor allem in Verschleimungen, Frühjahrsmüdigkeit und der Neigung Stoffwechselschlacken zu speichern, ausdrückt. Deshalb sollte die Ernährung vorwiegend der Entschlackung und der Anregung des Verdauungsfeuers dienen.

 

Nun bringen leichte und gekochte Speisen aus bitteren Gemüse und anregenden Gewürzen unseren Stoffwechsel wieder so richtig auf Trab und schenken uns neue Vitalität und Dynamik in Körper und Geist.

Ebenso wertvoll zur Entgiftung im Frühling sind alle jungen Frühjahrsgemüse und bitteren Blattgemüse. Die meisten Pflanzen, die bei uns im Frühjahr gedeihen, enthalten viele Bitterstoffe, sind zusammenziehenden Geschacks und fördern so den Reinigungsprozess und regen den Stoffwechsel an.

Im Ayurveda werden im Frühling alle Nahrungsmittel mir scharfter, bitterer, ausleitender und erhitzender Qualität empfohlen. Dazu zählen Spargel, Auberginen, Rettich, Buchweizen, Gerste, Kichererbsen, Linsen, Senfkörner, Bockshornklee, Honig, Ingwer, Hing, Pfeffer, Chili, Cumin und Kurkuma.

Sehr süsse, saure, ölige und schwere Speisen sollten eher gemieden werden. Jedoch in Zugabe von scharfen Gewürzen und bitteren Kräutern können siede jedoch verzehrt werden.

 

Durch Entschlacken und Fasten wird Körper und Geist gerinigt und man bereitet sich auf das neue Jahr vor. Aus der Sicht des Ayurveda ist eine Pancha Karma Kur (Reinigungskur) eine sehr wirksame Form der Entgiftung, welche nicht nur das Körpergewicht optimiert und Gewebe strafft, sondern auch Geist und Seele auf Neues vorbereitet.

 

 

 

 

 

 

llll

 

  © 2014 Maria Michalitsch Ayurveda- Ayurvedisch Kochen- Yoga

Design by Florentina Michalitsch